Wie optimiere ich den Windows Explorer, um ihn in einem Verzeichnis meiner Wahl zu öffnen?

In Bezug auf Informationstechnologie und Betriebssystem gibt es Microsoft Windows XP schon sehr lange. Im Laufe der Jahre hat TechRepublic buchstäblich Tausende von Tipps, Optimierungen, Tricks und Hacks in unsere Artikel-, Download- und Blogseiten geschrieben. Einer meiner Favoriten ist eine schnelle und einfache Optimierung, die das Verhalten von Windows Explorer ändert.

Die von Windows XP zum Organisieren von Dateien auf einer Festplatte verwendete Verzeichnis- / Ordner-Metapher passt gut zu meiner natürlichen Tendenz zur hierarchischen Organisation. Mein Denkmuster folgt dem allgemeinen> weniger allgemeinen> spezifischen> spezifischsten Rahmen. Es gibt also Zeiten, in denen ich eine bestimmte Ordnerhierarchie im Windows Explorer vor mir sehen möchte.

Dieser Blog-Beitrag ist auch im PDF-Format in einem TechRepublic-Download verfügbar. Dieser Blog-Beitrag wurde ursprünglich am 3. Dezember 2008 veröffentlicht, aber mehrere Mitglieder haben nach den Informationen gefragt, sodass ich sie wiederhole.

Passen Sie den angezeigten Ordner an

Die Standardanzeige für Windows XP Explorer besteht darin, den Ordner "Eigene Dateien" mit allen erweiterten Unterordnern anzuzeigen, die erweitert und zur Auswahl bereit sind ( Abbildung A ).

Abbildung A.

Die Standardansicht von Windows XP Explorer

An dieser Ansicht ist nichts auszusetzen, aber ich möchte den Windows Explorer nicht immer im Ordner "Eigene Dateien" öffnen. Ich habe im Laufe eines Tages Zugriff auf mehrere verschiedene Netzwerkordner und muss diese verwenden. Mit einer kleinen Änderung der Windows Explorer-Eigenschafteneinstellungen können Sie ändern, welcher Ordner angezeigt wird und wie diese Anzeige angezeigt wird.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Windows Explorer-Verknüpfung, um zum Dialogfeld Eigenschaften von Windows Explorer zu gelangen. Sie können die Verknüpfung im Startmenü auf Ihren Desktop kopieren, um die Arbeit zu vereinfachen. Ich möchte mehrere Windows Explorer-Verknüpfungen in meiner Symbolleiste für den einfachen Zugriff haben - jede an einen anderen Ort.

Wenn Sie mit der rechten Maustaste klicken und zu Eigenschaften gehen und auf die Registerkarte Verknüpfung klicken, sollte ein Bildschirm ähnlich Abbildung B angezeigt werden.

Abbildung B.

Das Dialogfeld Eigenschaften von Windows Explorer

Das Schlüsselfeld ist das Zielfeld. Um die Windows Explorer-Verknüpfung zu ändern, um einen bestimmten Ordner Ihrer Wahl zu öffnen, ändern Sie das Feld Ziel wie folgt:

c: \ windows \ EXPLORER.EXE / n, / e, X: \ Ordner meiner Wahl

Beispielsweise werden die Blog-Beiträge, die ich schreibe oder bearbeite, auf einem Netzwerklaufwerk (U) in einem Ordner gespeichert, den ich als "Arbeitsordner" bezeichnet habe. Das Zielfeld für diese Verknüpfung sieht folgendermaßen aus, und der entsprechende Screenshot ist in Abbildung C dargestellt .

c: \ windows \ EXPLORER.EXE / n, / e, u: \ Arbeitsordner

Abbildung C.

Ein neuer Zielordner
Wenn ich jetzt auf diese Windows Explorer-Verknüpfung klicke, wird der in Abbildung D gezeigte Bildschirm angezeigt.

Abbildung D.

Mein Arbeitsordner

Zusätzliche Optimierung

Die obige Optimierung zeigt meinen Arbeitsordner und alle Unterordner darunter. Mit einer kleinen zusätzlichen Optimierung kann ich jedoch eine Windows Explorer-Ansicht erhalten, in der die Unterordner des Arbeitsordners reduziert angezeigt werden ( Abbildung E ).

Abbildung E.

Arbeitsordner mit reduzierten Unterordnern

Dies ist ein sauberer, prägnanterer Look. Um dieses Verhalten zu erhalten, fügen Sie den Befehl / select wie folgt zum Feld Ziel hinzu:

c: \ windows \ EXPLORER.EXE / n, / e, / select, u: \ Arbeitsordner

Deine Entscheidung

Sie können diese Optimierung auf so viele Ordner anwenden, wie Sie möchten. Sie können ihnen verschiedene Symbole geben und sie auf Ihrem Desktop oder in Ihrer Symbolleiste platzieren. Diese kleine Optimierung bietet Ihnen große Flexibilität bei der Interaktion mit Windows XP.

Jemand fragte

Im angehängten Diskussionsthread wurde um eine Erläuterung der Windows Explorer-Inline-Befehle gebeten. Ich habe auf den Hilfe- und Support-Seiten von Microsoft einen Verweis gefunden:

  • / n: Öffnet für jedes ausgewählte Element ein neues Fenster in der Einzelfensteransicht (Arbeitsplatz), auch wenn das neue Fenster ein bereits geöffnetes Fenster dupliziert.
  • / e: Verwendet die Windows Explorer-Ansicht. Die Windows Explorer-Ansicht ist dem Dateimanager in Windows Version 3.x am ähnlichsten. Beachten Sie, dass die Standardansicht Offene Ansicht ist.
  • / root: Gibt die Stammebene der angegebenen Ansicht an. Standardmäßig wird das normale Namespace-Stammverzeichnis (der Desktop) verwendet. Was auch immer angegeben ist, ist die Wurzel für die Anzeige.
  • / select: Gibt den Ordner an, der den anfänglichen Fokus erhalten soll. Wenn / select verwendet wird, wird der übergeordnete Ordner geöffnet und das angegebene Objekt ausgewählt.

Bleiben Sie mit dem Windows XP-Newsletter von TechRepublic, der jeden Donnerstag zugestellt wird, über die neuesten XP-Tipps und -Tricks auf dem Laufenden.

© Copyright 2020 | mobilegn.com