Innerhalb der digitalen Transformation des ukrainischen Stahls

Im Rahmen der digitalen Transformation des ukrainischen Stahls erklärt Valeriy Volok, Geschäftsführer von Ukrainian Steel Special Construction, wie die Technologie die industrielle Fertigung in Europa verändert.

Valeriy Volok, Executive Director von Ukrainian Steel Special Construction, sprach mit dem Übersetzer Dima Shuval mit Dan Patterson von TechRepublic über die digitale Transformation in der Ukraine. Das Folgende ist eine bearbeitete Abschrift des Interviews.

Patterson: Helfen Sie uns zu verstehen, wie das Geschäft und die Geschäftstechnologie-Community in der Ukraine aussehen.

Volok, übersetzt von Shuval: Es ist sehr wichtig zu verstehen, das zu beantworten. Es ist sehr wichtig zu verstehen, was die Ukraine ist und welche Position sie auf wirtschaftlicher Ebene aus der Weltperspektive und der globalen Perspektive einnimmt.

Mehr über Innovation

  • IBM kündigt Durchbruch in der Batterietechnologie an
  • Augmented Reality für Unternehmen: Spickzettel
  • Fotos: Die 25 schnellsten Supercomputer der Welt
  • Im Raspberry Pi: Die Geschichte des 35-Dollar-Computers, der die Welt verändert hat

Abgesehen davon ist die Ukraine einer der besten Anbieter im Agrarsegment der Welt. Gleichzeitig hält und hat die Ukraine ein enormes Potenzial einerseits in der Schwarzmetallurgie und andererseits in der Maschinerie. Die Ukraine hält den vollen Umfang in der Schwarzmetallurgie. Es ist wie Ausgraben, Recycling, Raffinieren, alle Phasen der Arbeit damit, mit dem schwarzen Metall. Abgesehen von ihrem Expertenpotential wurde die Ukraine angewiesen, die Mehrwertprodukte und die High-End-Produkte auf dieser Grundlage zu produzieren.

Patterson: Ein Teil Ihrer Organisation basiert auf wissenschaftlicher Forschung und Sie sind sowohl eine Forschungseinrichtung als auch Experten für Stahl und, wie Sie vorhin sagten, der gesamte schlüsselfertige Bauprozess. Können Sie uns helfen zu verstehen, wie Technologie diese Branche antreibt?

Volok, übersetzt von Shuval: Entschuldigung. Er sagt nur, dass es das gibt, also gibt es im Grunde genommen viele Unternehmen, die während der Sowjetunion gegründet wurden, und sie haben immer noch viel Potenzial, ein riesiges, riesiges Potenzial, das vom Land nicht vollständig ausgeschöpft wird. Und er wird einige Beispiele dafür geben: Wir wissen es nicht.

Ich bin nicht sicher, ob er die Frage richtig versteht, aber ich werde übersetzen, was er gesagt hat. Er sagte, dass es staatliche Unternehmen gibt, die bis heute noch in der Sowjetunion gebaut und gegründet wurden. Sie haben einzigartige Technologien. Sie haben ein enormes Potenzial und eine enorme Wettbewerbsfähigkeit in vielen, vielen Märkten und in vielen, vielen Bereichen. Zum Beispiel im Gebäude die thermischen Anlagen, die Kernkraftwerke. Bau der Motoren für die Lokomotiven. Beim Bau der Wasserkraftwerke gibt es also sehr hochverstärkte Technologien für die Arbeit mit dem Black Metal, also in der Schwerindustrie, in der Leichtindustrie. "

Executive Briefing Newsletter

Entdecken Sie die Geheimnisse des Erfolgs von IT-Führungskräften mit diesen Tipps zum Projektmanagement, zu Budgets und zum Umgang mit alltäglichen Herausforderungen. Lieferung dienstags und donnerstags

Heute anmelden

© Copyright 2021 | mobilegn.com